ADR - Albrecht-Dürer-Realschule

Fördern

Individuelle Förderung Kooperatives Lernen Medienkonzept

Fordern

Musikklassen Ergänzungsunterricht/MINT Jugend debattiert Neigungsdifferenzierung

Formen

Beratung Berufs- und Lebensplanung Streitschlichtung Schulsanitätsdienst Schule ohne Rassismus Trainingsraum Bildung für Nachhaltigkeit Zweiter Schulanfang

Kooperatives Lernen

Kooperative Lernarrangements fördern - neben der Vermittlung fachlichen Wissens - Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit, die für das ganze Leben eine wichtige Rolle spielen. Zudem bietet Kooperatives Lernen Gelegenheit für ein gemeinsames Arbeiten. Neuste Erkenntnisse belegen, dass Schülerinnen und Schüler erfolgreicher in einem "kooperativen Klassenzimmer" lernen.

Da kooperative Lernformen immer mehr an Relevanz gewinnen, hat sich das gesamte Kollegium der ADR seit Beginn des Schuljahres 2008/2009 diesem Thema gewidmet, um das Kooperative Lernen kennenzulernen.

Denken - Austauschen - Vorstellen, das sind die Grundprinzipien des Kooperativen Lernens. Dieser Ansatz wird in einer Fülle verschiedener Methoden ausdifferenziert.

Zwischen 2010 und 2012 beteiligte sich die ADR am Netzwerk "Schulen im Team". In diesem Netzwerk wurden kooperative Lernarrangements für das Fach Deutsch entwickelt. Aufbauend auf diese Kooperation wurde ein Planungsteam "Kooperatives Lernen" gebildet, das kooperativ ausgerichtete Handlungschoreographien für die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch entwickelt.
Seit dem Schuljahr 2012/13 werden verbindlich Unterrichtseinheiten durchgeführt, die einen kooperativen Ansatz verfolgen.