ADR - Albrecht-Dürer-Realschule

Fördern

Individuelle Förderung Kooperatives Lernen Medienkonzept

Fordern

Musikklassen Ergänzungsunterricht/MINT Jugend debattiert Neigungsdifferenzierung

Formen

Beratung Berufs- und Lebensplanung Streitschlichtung Schulsanitätsdienst Schule ohne Rassismus Trainingsraum Bildung für Nachhaltigkeit Zweiter Schulanfang

Bildung für Nachhaltigkeit - Schule der Zukunft

Themen, die dem Bereich der Bildung für Nachhaltigkeit (BNE) zuzuordnen sind, spielen mittlerweise im Unterricht zahlreicher Fächer an unserer Schule eine wichtige Rolle. Deshalb beteiligt sich die ADR seit 2010 aktiv an der Landeskampagne "Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit" und wurde im Jahr 2015 zum zweiten Mal für Ihre Arbeit ausgezeichnet. Im Mittelpunkt der BNE-Arbeit stand damals die Verknüpfung unsere Arbeit im Bereich des sozialen Lernens mit den Maßnahmen zur Berufsorientierung.

An dem aktuellen Durchgang der Kampagne (2016 - 2020) beteiligt sich unsere Schule mit dem Projekt „Medienkompetenz – verantwortungsvoller Umgang mit digitalen Medien“, welches integriert ist in ein umfassendes Unterrichtskonzept zur Verbraucherbildung. Dabei kommt der Albrecht-Dürer-Realschule zugute, dass sie seit Beginn des Schuljahres 2016/17 Modellschule im Rahmen des landesweiten Projekts "Verbraucherbildung an Schulen" ist und damit u.a. durch die Angebote der Verbraucherzentralen unterstützt wird. Übergeordnetes Ziel der Unterrichtsarbeit ist die Entwicklung und Förderung von Medienkompetenz im Sinne eines selbstverantwortlichen und reflektierten Umgangs mit digitalen Medien, insbesondere mit den mobilen Kommunikationsgeräten. Der Schwerpunkt des Projekts liegt zunächst in den Jahrgangsstufen 5 und 6. Thematisch geht es in der Jahrgangsstufe 5 um die Themen Urheberschutz, Cybermobbing sowie Datenschutz in sozialen Netzwerken. In den 6. Klassen steht das Handy mit seinen Chancen und Gefahren im Mittelpunkt, wobei hier u.a. auch die ökologischen Implikationen der Handynutzung (Stromverbrauch, Handyschrott, seltene Erden) angesprochen werden. Der Unterricht wird zu einem erheblichen Teil von unseren Medienscouts/Medienknappen übernommen. Die Medienscouts/Medienknappen, überwiegend Schülerinnen bzw. Schüler des 9. Jahrgangs werden im Rahmen mehrere Workshops für ihre Aufgabe qualifiziert. Darüber hinaus sorgen die Medienscouts/Medienknappen für die Einhaltung unserer neuen Handyregelung, die einen weitgehend eigenverantwortliche Nutzung der Smartphones während der Unterrichtszeit vorsieht.
Die Förderung digitaler Kompetenzen wird zur Zeit an unserer Schule weiter ausgebaut. In diesem Zusammenhang spielt die Einrichtung einer iPad-Klasse seit dem Schuljahr 2017/18 eine wesentliche Rolle.